E-Mail ans Lotsenprojekteine Seite zurückzur Startseite

Aktivitäten 2014 bis 2016
des Lotsennetzwerkes Thüringen


+++ 19./20.02.2016 - Lotsenschulung in Karlsruhe +++

Am Ende der Schulung waren die Teilnehmer sehr zufrieden
und freuen sich auf ihre zukünftige Tätigkeit als Lotsen.
Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen.
Bitte hier klicken!


+++ 12. bis 14. Okt. 2015 - 55. DHS Fachkonferenz SUCHT +++

Die 55. DHS Fachkonferenz Sucht will alle Beteiligten aus Beratung und Behandlung, die Betroffenen selbst
und Forschende zusammenbringen. Ein Rückfall ist häufig ein Schritt auf dem Weg zur Abstinenz.
Daher ist das Rückfallmanagement in der Praxis der Suchtberatung und –behandlung und in der Sucht-Selbsthilfe von zentraler Bedeutung. Die Herausforderung liegt im Umgang mit dem Rückfall zwischen Verharmlosung und Dramatisierung.

Dienstag, 13. Oktober 2015, Podiumsdiskussion im Plenum 9.00 Uhr – 9.45 Uhr

Regelfall Rückfall: Alles ganz normal?

- Prof. Dr. Wilma Funke, Kliniken Wied
- Frank Hübner,Kreuzbund e.V., Diözesanverband Erfurt, Lotsennetzwerk Thüringen
- Anja,Vennedey Zentrum für psychosoziale Beratung und Behandlung, Düsseldorft

Moderation:
Dr. Raphael Gaßmann, DHS - Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V., Hamm

Fotos von der Tagung finden Sie hier.


+++ 30. September 2015 - Vorstellung des Lotsenprojekt`s +++

+++ 2. Südthüringer Suchtkonferenz in Hildburghausen +++

Gerät die Alkoholabhängigkeit wegen der Schlagzeilen um Crystal ins Abseits? Der Veranstalter rückte in diesem Jahr das Thema Alkoholabhängigkeit in den Fokus: Frau Dr. Katharina Schoett sprach hierzu ausgewählte aktuelle Aspekte an. Sie stellte dabei die neuen evidenz basierten S3-Leitlinien bei vorliegender Alkohol- und Tabakabhängigkeit als Handlungsleitfaden für Betroffene, professionell Tätige und Entscheidungsträger im Gesundheits- und Sozialsystem vor. Darüber öffnete man den Blickwinkel für eine weitere neuere – stoffungebundene-Form der Abhängigkeit: Das Pathologische Glücksspiel, worüber
uns Herr Dr. Tobias Hayer umfassend informierte.

Am Nachmittag gab es ein bunt gemischtes und weitreichendes Repertoire an Themen. Im Rahmen der Work-shops hatte man die Gelegenheit zu verschiedensten Schwerpunktthemen und Interessengebieten mit den ReferentInnen in einen fachübergreifenden Austausch zu treten. Das Spektrum reicht dabei von spezifischen suchtmittelbezogenen Themen über Prävention, aktuellen Projekten, methodenspezifischen
Ansätzen bis hin zur Problematik Sucht und Arbeitsmarkt. Neu ist in dieser Vielfalt, der Workshop der Selbsthilfe, den Herr Frank Hübner vom Lotsennetzwerk Thüringen und Frau Wiebke Schneider von den Guttemplern aus Hamburg gestalteten.

Fotos von der Tagung finden Sie hier.


+++ 1. August 2015 - Lotsenschulung in Erfurt +++

Bei der Schulung für die Lotsen am 01.08.2015 in Erfurt wurden ehrenamtlich tätige Menschen aus der SuchtSelbstHilfe zu Lotsen ausgebildet.
Da das Lotsennetzwerk in ganz Deutschland viele Nachahmer findet, waren auch bei dieser Schulung Freunde aus Berlin von der "Haus Phönix Pankow gem.GmbH" und aus thüringer Selbsthilfegruppen dabei.
Am Ende der Schulung waren die Teilnehmer sehr zufrieden
und freuen sich auf ihre zukünftige Tätigkeit als Lotsen.
Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+++ Erklärung des Lotsennetzwerks Thüringen +++

In den letzten Wochen sind bei Fachveranstaltungen zum Thema Sucht und Drogen immer wieder Informationsmaterialien wie z.B. die Broschüre „Sag NEIN zu Drogen“ in Umlauf gebracht worden.

Dieses stammt vom Verein:

Sag NEIN zu Drogen - Sag JA zum Leben
Verein für Drogenaufklärung
Postfach 500126
80971 München

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich hierbei um einen Anbieter handelt der mit der „Scientology Organisation“ in Verbindung steht.

Weiere Inos finden Sie unter diesem Link:

Der Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. unterstützt in keinster Weise
die Verbreitung dieses Materials und distanziert sich von der Ideologie dieser Organisation.V.



Am 22. Juni 2015 ist ein guter Lotse und Freund verstorben.



+++ 27. Juni 2015 in Erfurt im HELIOS Klinikum +++
+++ Zweiter Fachtag des Lotsennetzwerks Thüringen +++
+++ "Sucht und Familie" +++

Suchtkranke Menschen leben in der Regel in familiären Strukturen, haben Partner, Kinder und Eltern. Das Hilfesystem ist aber meistens auf die suchtkranken Menschen fokussiert. Familienmitglieder, und vor allem die Kinder, werden im Zusammenhang mit Beratung und Therapie oft nur wenig oder gar nicht berücksichtigt. Mitunter sind die Kinder auch ein Grund, warum die betroffenen Eltern den Weg zur Suchtberatung scheuen.

Der zweite Fachtag des Lotsennetzwerks Thüringen hatte verschiedenen Fragen zu dieser Thematik die von Mitgliedern der Suchtselbsthilfe und Mitarbeiter/-innen der Suchthilfe gemeinsam besprochen wurden.

Auswertung des 2. Lotsenfachtages finden Sie hier als PDF (bitte klicken)


Fotos von der Fachtagung finden Sie hier.


+++ 13. Juni 2015 EX-IN Erfurt +++
+++
Internationales Trialog- und Netzwerktreffen +++

Für Betroffene, Angehörige und Professionelle.
Gäste, eine Delegation aus Ungarn, die im Rahmen eines Erasmus-Projektes beim Trägerwerk Soziale Dienste in Erfurt weilt. Wir freuen uns auf vielseitigen Austausch von Erfahrungen und auf eine angeregte Diskussion zum Thema "Selbsthilfe in Thüringen" der Hauptteil war das Lotsennetzwerk Thüringen.

Fotos von der Tagung finden Sie hier.




  
  Stand: Juni 2015

  
z.Z. gibt es in Thür. 89 Lotsen


© 2010 by (fdr)
Seite aktualisiert im: Sep.
2015
von Frank Hübner

Alle früheren Akivitäten finden Sie unter: - Fotos -


+ + + MÜhlhausen + + + 11.05.2015 + + +

Zwei Schulungen a. 2h mit je 20 Teilnehmern aus den Jobcentern Mühlhausen und Langensalza
zum Thema Sucht,
Selbsthilfe und Lotsennetzwerk Thüringen.


+ + + Hannover +++ fdr Kongress + + + 29. und 30.04.2015 + + +

Workshop: Wiebke Schneider "Chancen nahtlos nutzen Suchtselbsthilfe als aktiver Partner im Netzwerk"    Frank Hübner Lotsennetzwerk Thüringen".

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Mainz + + + 24.01.2015 + + +

Eröffnungsveranstaltung 2015 des Kreuzbund DV Mainz am 24.01.2015 in Mainz. Einer der Schwerpunke war, die Selbsthilfe für die Lotsenidee zu begeistern. Die Suchtreferentin des DICV Mainz, Frau Steffgen, berichtete über den Sachstand. Die Mittel für ein aufzubauendes Lotsennetzwerk sind durch die "Aktion Mensch" bewilligt und es gibt zwei Bewerber für die Stelle des Koordinators des Lotsennetzwerkes. Meine Aufgabe war es, das Lotsennetzwerk Thüringen vorzustellen und bei der Selbsthilfe Interesse dafür zu wecken. Nach meiner Schätzung waren ca. 100 Teilnehmer aus dem Kreuzbund DV Mainz und Vertreter der Caritas anwesend. In vielen Randgesprächen wurde großes Interesse bekundet. Ich wünsche den Weggefährten aus dem DV Mainz viel Erfolg bei der Einrichtung eines Lotsennetzwerkes.

Frank Hübner - Projektleiter Lotsennetzwerk Thüringen

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Erfurt + + + 15.11.2014 + + +

Lotsenschulung 2014 für die Suchtselbsthilfe. Am 15.11.2014 in Erfurt wurden zukünftige
Lotsen aus Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Ostfriesland und natürlich aus Thüringen geschult.
Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Bad Blankenburg + + + 07.11.2014 + + + Suchtkrankenhelferausbildung

Vor Teilnehmern aus ganz Deutschland das Lotsennetzwerk Thüringen vorstellt. Bei einigen Teilnehmern
entstand die Idee, etwas in der Art in ihrer Heimat zu versuchen! Wir sind in Kontakt.


+ + + Praxis Ergotherapie Ramona Schade - Neuhaus a. Rennweg
+ + + am 30.07.2014 + + +

Vorstellung des Lotsennetzwerks Thüringen.

+ + + Zeit teilen - Teilhabe verdoppeln, Caritasfachtag
2014 in Stuttgart
+ + + am 18. und 19.07.2014 + + +

Beim Fachtag werden Modelle der Teilhabe mit der Referentin aus Frankfurt und dem Referenten aus
Thüringen diskutiert. Ziel ist es, Ideen zu schmieden, wie mehr Solidarität und Teil habe am ganz konkreten
Ort angeregt und im Tandem verwirklicht werden kann.

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Lotsenfortbildung 2014 in Erfurt + + +
+ + + "Gewaltfreie Kommunikation -Teil 1 und 2" am 17. und 24.07.2014 + + +

Lotsenfortbildung: "Gewaltfreie Kommunikation" Teil 1, Referent: Küster, Wilfried aus Sömmerda.

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Drogenkonferenz 2014 in Mainz + + + am 06.06.2014 + + +

Drogenkonferenz 2014
SOZIALE UNGLEICHHEIT – LEBENSWIRKLICHKEIT(EN) SUCHTKRANKER MENSCHEN
36. Fachtagung der Landesregierung mit den Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe in Rheinland-Pfalz.

Angebote der Selbsthilfe/Workshop
1) „Lotsennetzwerk“ Thüringen Frank Hübner, Projektleitung, Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. (fdr)
2) „Chancen nahtlos nutzen“ Wiebke Schneider, Geschäftsführerin Guttempler in Deutschland e.V.

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!


+ + + Polizei-Fachtagung in Bad Blankenburg + + + am 04.06.2014 + + +

ie Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Suchtberatung in der Polizei fand in diesem Jahr in Thüringen statt. Der Gesundheits- und Präventionstag der Thüringer Polizei war Bestandteil der Tagung.
700 Teilnehmer aus ganz Deutschland hatten die Möglichkeit, sich zum Thema Gesundheit zu informieren. Auch zum Thema Sucht, eine gute Möglichkeit das Lotsennetzwerk auch hier vorzustellen und die Polizei als Netzwerkpartner zu gewinnen. Das ist gelungen.

Einige fotografische Eindrücke von der Veranstaltung sind hier zu sehen. Bitte hier klicken!



+ + + Bad Liebenstein + + + am 11.04.2014 + + +

m&i Fachklinik Bad Liebenstein
Im Rahmen des Selbsthilfetages 2014, am Stand des "Lotsennetzwerkes Thüringen".
Personen v.l.n.r.: Frau Klett (AOK), Herr Hübner (Lotsennetzwerk), verschiedene Besucher und einige Lotsen aus Sonneberg.


+ + + Kreuzbund DV Trier + + + 21. bis 23.03.2014 + + +

Vorstellung des "Lotsennetzwerk Thüringen" bei den Weggefährten in Trier
während eines Workshops zum Thema "Grafisches Gestalten und digitale Bilbearbeitung"


+ + + Berlin + + + 12.03.2014 + + +

Vortrag zum Thema "Lotsennetzwerk Thüringen" beim Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. am 12.03.2014 in Berlin


Einige der Akivitäten 2013


+ + + Erfurt + + +

Sehr geehrte Damen und Herren und liebe Lotsen, hier finden Sie die Dokumentation vom
Ersten Fachtag des Lotsennetzwerks Thüringen
am 10. August 2013 im HELIOS KLINIKUM in Erfurt

Zum herunterladen auf das Bild "LOTSENFACHTAG" klicken.


Damit das Lotsennetzwerk auch zukünftig tätig sein kann,
sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.
Jede Spende ist willkommen und unterstützt unsere Arbeit.
Bank für Sozialwirtschaft AG Hannover,
BIC: BFSWDE33HAN - IBAN: DE22 2512 0510 000 7421900
Stichwort: Lotsennetzwerk